Wusstet ihr, dass in Deutschland jährlich über 7 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen? 

Das ist eine Zahl, die für jeden Einzelnen für uns überhaupt nicht greifbar scheint. Aber konkret gesprochen: Wir erlauben uns, über die Hälfte unserer produzierten Lebensmittel wegzuwerfen. Vielen von uns ist das bewusst – und doch will niemand Verantwortung dafür tragen. Täglich hungern Menschen und das, obwohl wir Lebensmittel für über 12 Milliarden Menschen produzieren. Gleichzeitig trägt die übermäßige Lebensmittelproduktion erheblich zum Klimawandel bei – denn ein Lebensmittel zu produzieren, zu verarbeiten und zu transportieren kostet wahnsinnig viel Ressourcen. Und das auch noch völlig umsonst, wenn die Lebensmittel im Müll landen. Das stimmte uns sehr nachdenklich, denn über die Hälfte der Abfälle wären definitiv vermeidbar und die Lebensmittel noch genießbar!​

Warum werden so viele Lebensmittel weggeschmissen?

Mal wird zu viel produziert, mal müssen Produkte aussortiert werden, weil sie das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben. Oder das Obst und Gemüse sieht nicht mehr so knackig aus, wie am ersten Tag. Für die Tonne sind die Lebensmittel aber viel zu schade. Mehr als die Hälfte aller Abfälle in Deutschland stammen dabei aus Privathaushalten. Es liegt also an uns allen, etwas zu ändern! Doch die Verschwendung nur auf die Konsumenten & Konsumentinnen abzuwälzen, wäre in unseren Augen falsch: Denn die Verantwortung liegt genauso bei Supermärkten, dem Handel und der Politik, die endlich auf die Problematik reagieren müssen!

Foodsharing heißt, Lebensmittel zu teilen und sie vor der Tonne zu bewahren. 

Hier setzt Foodsharing e.V. an. Ehrenamtlich tätige Foodsaver teilen gerettete Lebensmittel bedingungslos und stellen sie allen in sogenannten "Fairteilern" zur Verfügung. Dadurch machen sie Lebensmittelwertschätzung ess- und erfahrbar und möchten Menschen sensibilisieren. Wir laden dich ein, uns besuchen zu kommen, denn bei uns steht auch ein Fairteiler. Erlebe selbst, was es heißt, achtsam mit unseren vorhandenen Ressourcen umzugehen und schnapp‘ dir was Leckeres aus dem Fairteiler!

Text entnommen von Raupe Immersatt e.V.